UNTERSTÜTZT UNSERE BLOCKADE DER ATOMWAFFEN UND TORNADOS IN BÜCHEL!

Diesmal legen wir den ganzen Fliegerhorst lahm!

Auch 2017 ruft die Friedensbewegung zu einer 20wöchigen Aktionpräsenz in Büchel auf. Im Vorjahr war dies ein voller Erfolg: zahlreiche Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen der Friedensbewegung reihten sich in die Kette von Aktionen gegen die dort stationierten US-amerikanischen Atomwaffen vom Typ B61 ein, die eine um Vieles grössere Sprengkraft als die von Hiroshima und Nagasaki haben. Die DKP war vor Ort. Mit dabei waren die KPs von Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, und die SDAJ.

Das Datum steht fest: vom 22. bis zum 25. Juni wird die DKP wieder am Fliegerhorst gegen die dort stationierten US-Atomwaffen protestieren. Die DKP Berlin will sich noch stärker beteiligen als im letzten Jahr – wir wollen mindestens doppelt soviele sein. Dazu brauchen wir materielle Untersützung, um alles aufzubieten, was zu einer anständigen Blockade gehört – vom Kleinbus Berlin-Büchel bis zum Proviant. Darum sind wir auf Eure Spenden angewiesen – jeder Cent bringt uns näher ans Ziel! Kleine Spenden, große Spenden … alles ist willkommen und eine Ermutigung.

An erster Stelle steht der Einsatz der Genossinnen und Genossen – auch derer die nicht mitfahren können. Denn: Wer den Imperialismus schwächen will, wird die DKP stärken – und umgekehrt!

 

Überweist auf das Konto der

DKP Berlin

DE94 1005 0000 0043 4131 37

Stichwort: Büchel

 

Informationen hier: info@dkp-berlin.info, Betreff: Büchel